Home Sitemap
Sport hilft bei Parkinson

Wie Sport Parkinson-Patienten helfen kann

Knappschaftskrankenhaus lädt am 22. November zur Info-Veranstaltung in den Hörsaal ein

Verlangsamte Körperbewegung, Muskelsteifheit und Zittern sind die typischen Symptome der Parkinsonkrankheit, unter der nach Angaben der Deutschen Parkinson Vereinigung hierzulande rund 300.000 Menschen leiden. Damit zählt Morbus Parkinson zu einer der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter. Wie regelmäßiges körperliches Training helfen kann, die durch Parkinson bedingten Defizite gering zu halten und auch das seelische Gleichgewicht zu fördern, erfahren Interessierte bei einem Patientennachmittag, zu dem das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum gemeinsam mit der Regionalgruppe Bochum der Deutschen Parkinson Vereinigung am Mittwoch, 22. November, in den hauseigenen Hörsaal, In der Schornau 23-25, einlädt.

Los geht’s um 15.45 Uhr. Nach der offiziellen Begrüßung durch Magdalene Kaminski, Leiterin der Parkinson-Regionalgruppe Bochum, und Professor Dr. Uwe Schlegel, Direktor der Neurologischen Klinik am Knappschaftskrankenhaus, wird Priv.-Doz. Dr. Sabine Skodda, Leitende Oberärztin der Neurologischen Klinik, anhand der neuen S3-Leitlinie DGN 2016 den Zusammenhang zwischen Morbus Parkinson und körperlicher Aktivität erläutern. Daran anschließend wird Lars Schönlau, Oberarzt der Neurologischen Klinik, mit seinem Vortrag einen Einblick darin geben, wie Bewegung neuronale Strukturen verändert und Mirko Lorenz, Inhaber und Ausbildungsleiter bei „Keep Moving“, wird von der chinesischen Kampfkunst Tai Chi als effektive Trainingsmethode von Bewegungsstörungen bei Parkinsonpatienten berichten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten und Beantwortung von Fragen.

Hinweis: Die Veranstaltung wird begleitet von einem Kamerateam der Produktionsfirma „Carasana.tv“ aus Köln, das unter Umständen einzelnen, teilnehmenden Personen Fragen stellen wird.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bianca Braunschweig M.A.
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0234 / 299-84033
Fax: 0234 / 299-4098
FocusKTQ-Zertifikat
Top