Home Sitemap

Neurologische Klinik

In der Neurologischen Klinik werden Patienten mit Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, des peripheren Nervensystems und der Muskulatur untersucht und behandelt. War die Neurologie als klinisches Fach früher überwiegend diagnostisch ausgerichtet, hat sie sich heute zu einer aktiven therapeutischen Disziplin entwickelt.

Hirntumorerkrankungen
Die Neurologische Klinik des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum besitzt in Kooperation mit der Neurochirurgischen und Medizinischen Klinik - Hämatologie/Onkologie - eine weit überregionale Bedeutung in der Behandlung von Gehirntumoren und erfährt in diesem Zusammenhang mehrere Förderungen durch die Deutsche Krebshilfe und durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Epilepsiezentrum
Die Ruhr-Epileptologie ist das universitäre Referenzzentrum für Patienten mit Epilepsien im Ruhrgebiet. Sie bietet ambulant und stationär das gesamte Spektrum der Differentialdiagnose epileptischer und nicht-epileptischer anfallsartiger Ereignisse, der medikamentösen Behandlung von Epilepsien, der prächirurgischen Epilepsiediagnostik und, in Zusammenarbeit mit der hiesigen Klinik für Neurochirurgie, der Epilepsiechirurgie an. Eine Kooperation besteht zudem mit den Kinderklinken der Ruhr-Universität Bochum. Weitere Informationen: www.ruhr-epileptologie.de.

Parkinson-Erkrankungen
Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Behandlung von Patienten mit Bewegungsstörungen, vor allem mit schwer behandelbaren Parkinson-Syndromen dar. In Kooperation mit der Neurochirurgischen Klinik werden Schwerstbetroffene mit der Tiefen Hirnstimulation, dem Hirnschrittmacher, versorgt und nach stereotaktischer Implantation dieser Stimulationselektroden kontinuierlich betreut.

Akutversorgung von Schlaganfällen
In Kooperation mit dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin und mit der Neurochirurgischen Klinik wird eine Akutversorgung von Patienten mit Schlaganfällen geleistet, die alle Richtlinien der modernen Schlaganfallversorgung umsetzt. Durch das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie werden alle diagnostischen und interventionellen Verfahren rund um die Uhr sichergestellt. In der Neurochirurgie können lebensrettende Maßnahmen, wie z.B. die operative Versorgung einer Hirnblutung oder einer lebensbedrohlichen Hirnschwellung im Rahmen eines Schlaganfalls unverzüglich durchgeführt werden. Eine Intensivstation erlaubt die Behandlung auch schwerster Erkrankungen einschließlich der Beatmung.

In der Neurologischen Klinik werden neben dem bettenführenden Bereich auch eine Ambulanz und eine Funktionseinheit vorgehalten, die alle modernen neurophysiologischen und Ultraschall-diagnostischen Verfahren umfasst. Neben dem ärztlichen Personal und dem Pflegepersonal komplettieren eine leistungsfähige Abteilung für Physikalische Therapie und Physiotherapie und eine selbstständige Abteilung für Sprachdiagnostik und Sprachtherapie das Behandlungsangebot.

Die universitären Forschungsschwerpunkte bestehen in der experimentellen und klinischen Behandlung von Tumoren des Gehirns, die durch die Deutsche Krebshilfe und durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft  eine kontinuierliche Forschungsförderung erfahren.

Prof. Dr. Uwe Schlegel
Prof. Dr. Uwe Schlegel
Martina Giesen-Nickel
Tel.: 0234 / 299-3701
Fax: 0234 / 299-3719

Sprechstunden

Sprechstunden
Focus-Siegel
FocusKTQ-Zertifikat
Top