Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Lob und Kritik Veranstaltungen Gästehaus Aktuelles Mitglied werden
  • Hilfe beim Aufstehen
  • Bett aufschütteln

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz

  • Ausbildung
  • Schule
  • Bewerbung

Ausbildungsgrundlage
Die gesetzliche Grundlage für die Ausbildung ist die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegeassistentin und des Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten (GesKrPflassAPrV) in der jeweils gültigen Fassung. Zugangsvoraussetzungen sind die gesundheitliche Eignung, ein Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Ausbildungsverlauf
Die Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz-Ausbildung dauert ein Jahr und gliedert sich in eine theoretische und in eine praktische Ausbildung.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 1.100 Stunden. Während der praktischen Ausbildung werden unsere Auszubildenden von speziell berufspädagogisch qualifizierten Praxisanleitern/innen begleitet. Die Einsätze gliedern sich in: 

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Ambulante Pflege

Theoretische Ausbildung
Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 500 Unterrichtsstunden, verteilt auf eine Einführungswoche sowie regelmäßige Unterrichtsblöcke. Die Unterrichte werden vorwiegend mit digitalen Medien durchgeführt. Hierfür steht eine hochmoderne Medienausstattung zur Verfügung.

Arbeitszeit
Die wöchentliche Arbeitszeit variiert je Anstellungsträger zwischen 38,5 und 39 Stunden. Die Arbeitszeiten der praktischen Ausbildung unterteilen sich in Früh- und Spätdienste, wobei ca. an jedem 2. Wochenende Dienst zu verrichten ist.  

Die Unterrichtszeiten in Bochum:
montags bis donnerstags: 7.30 - 15.00 Uhr
freitags: 7.30 - 14.00 Uhr

Die Unterrichtszeiten in Kamen:
montags bis donnerstags 8.00 - 15.30 Uhr
freitags 8.00 - 14.30 Uhr

Urlaub
Die Urlaube werden durch die Pflegeschule geplant.

Prüfungsvorbereitung
Klausuren, Prüfungssimulationen sowie eine individuelle Lernförderung durch Lernprozessbegleitung, Lernförderprogramm und einer E-Learning-Plattform dienen zur Prüfungsvorbereitung.
Die staatlich anerkannte Schule für Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum kooperiert seit 2018 mit der Klinikum Westfalen GmbH. Seit 2019 wird an den Standorten Bochum und Kamen die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz mit insgesamt 50 Ausbildungsplätzen angeboten. Den Auszubildenden stehen großzügige, helle und mit neuesten Medien ausgestattete Unterrichtsräume zur Verfügung. Um den Auszubildenden jederzeit die Gelegenheit zum Üben und zur Anwendung des erworbenen theoretischen Hintergrundwissens in der Pflegepraxis zu ermöglichen, halten wir zudem einen vollständig ausgestatteten Übungs- und Demonstrationsraum für fachpraktischen Unterricht vor.

Über den gesamten Ausbildungsverlauf werden die Auszubildenden von erfahrenen Lehrkräften, kompetenten Fachdozenten sowie von mehr als 50 Praxisanleiter/innen betreut. Das schuleigene Curriculum gewährleistet eine umfassende, sach- und fachgerechte Ausbildung.
Ausbildungsbeginn
1. April eines jeden Jahres an beiden Standorten. Es gibt ein ganzjähriges Bewerbungsverfahren.

Ansprechpartner
Linda Jannett (Schulleiterin, Diplom-Berufspädagogin/FH)
Gabriele Raida, Melanie Steimer, Serap Wappler (Sekretariat)
Tel.: 0234 299-4100
E-Mail: pflegeschule@kk-bochum.de

Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung an:
Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH
Pflegeschule
In der Schornau 23-25
44892 Bochum
Linda Jannett
Tel.: 0234 / 299-4100
Fax : 0234 / 299-4109
Top