Rückenschmerzen

Wirbelsäulenspezialzentrum

Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist als Wirbelsäulenspezialzentrum nach den Vorgaben der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) zertifiziert und war 2017 die erste Einrichtung im Ruhrgebiet, die diese Auszeichnung erwarb.

Vergeben wird die Auszeichnung nur an Kliniken mit einem Wirbelsäulenschwerpunkt, die neben einer ausreichend hohen Anzahl an operativen Wirbelsäuleneingriffen aller Schwierigkeitsgrade auch Qualitätsmerkmale wie eine 24-stündige Notfallversorgung und die ständige Verfügbarkeit einer kompletten, radiologischen Diagnostik sowie wissenschaftliche Aktivitäten auf dem Gebiet der Wirbelsäulenforschung nachweisen können. Ziel der DWG ist es, in der operativen Versorgung von Wirbelsäulenverletzungen und Wirbelsäulenerkrankungen die Behandlungsqualität zu steigern und die Ergebnisse überprüfbar zu machen. Erreicht wird dies durch eine Standardisierung der Vorgaben für die Struktur- und Prozessqualität sowie durch die verpflichtende Dokumentation von Behandlungsdaten.

Im Wirbelsäulenzentrum am Knappschaftskrankenhaus stehen neben der Behandlung von Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule besonders die Therapie von Tumorerkrankungen und entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen im Behandlungsfokus.
Weitere Informationen und Terminvereinbarungen sind unter der Rufnummer 0234 299-3602 möglich.
Nationales Krankenhaus
KTQ-Zertifikat
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Horhauterkrankungen
Strabologie
Implantologie
Rekonstruktive Chirurgie
Orthognathe-Chirurgie
Wirbelsaeulenchirurgie
Endokrine Chirurgie
Hernienchirurgie