Medikamentenvorbereitung auf der Intensivstation

Operative und Medizinisch-Neurologische Intensivstationen

Patienten mit schweren bis lebensbedrohlichen Krankheiten oder Verletzungen werden im Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum auf der Intensivstation behandelt. Die Medizinisch-Neurologische Intensivstation verfügt über zehn Betten. Auf der 20 Betten umfassenden interdisziplinären Intensivstation kümmern sich fast 50 Pfleger/innen, die Hälfte davon hat die Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger/schwester für Anästhesie und Intensivmedizin, individuell rund-um-die-Uhr um die Patienten. Für dessen optimale Versorgung steht in den Ein- bis Zweibettzimmern eine moderne technische Ausstattung (Beatmung, Haemofiltration, EEG, ECMO, HZV-Messung) zur Verfügung sowie die Möglichkeit zur Bewegungstherapie in Zusammenarbeit mit der Physiotherapie im Hause. Angehörige können individuelle Besuchzeiten absprechen und Gespräche im eigens dafür eingerichteten Besprechungsraum führen. Zudem gibt es einen Verabschiedungsraum.
Martin Schwertner
Abteilungsleiter Intensiv
Thomas Hilgenstöhler
Operative Intensivstation
Alen Vejzagic (komm.)
Medizinisch-Neurologische Intensivstation
Sabine Schmegner
Stammzell-TX
Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Partner
KTQ-Zertifikat
Qualität und Service
Hornhauterkrankungen
Implantologie
Orthognathe Chirurgie
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Rekonstruktive Chirurgie
Strabologie