Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Lob und Kritik Veranstaltungen Gästehaus Aktuelles Mitglied werden
Kurs Praxisanleiter 01/2020
Obere Reihe (v.li.): Sabine Camen (hauptamtliche Praxisanleitung, UK Knappschaftskrankenhaus Bochum), Simon Treiling (St. Elisabeth-Hospital Herten), Marcel Bittcher (UK Knappschaftskrankenhaus Bochum), Carmen Isaak (Ambulante Dienst Wahlen) und Milena Strippel (UK Knappschaftskrankenhaus Bochum). Untere Reihe (v.li.): Lisa Pohl (Senioreneinrichtungen der Stadt Bochum), Amelia Holban-Ruxandari (Klinikum Westfalen), Magdalena Stachon (Senioreneinrichtungen der Stadt Bochum), Naomi Pioch (Klinikum Westfalen), Wiebke Hagemann (Klinikum Westfalen), Anna- Katharina Steinweg (Senioreneinrichtungen der Stadt Bochum), Hanna Kuss (Klinikum Westfalen), Sandra Brzosko (Senioreneinrichtungen der Stadt Bochum) und Carmen Burdel-Köhn (Kursleitung UK Knappschaftskrankenhaus Bochum).

Weiterbildung zum Praxisanleiter bestanden

12 examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen erhalten Zusatz-Zertifikat – Änderung der Weiterbildung ab 2020

Am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum haben jetzt 12 examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen aus dem Knappschaftskrankenhaus sowie aus umliegenden Sozialstationen, Alten-und Pflegeheimen die berufsbegleitende Weiterbildung zum Praxisanleiter erfolgreich abgeschlossen. Damit werden sie zu einem wichtigen Bestandteil in der Ausbildung des Pflegenachwuchses: Künftig lehren sie diesem praktische Handgriffe, damit Abläufe wie das Anlegen einer Venenkanüle oder die Lagerung eines Patienten routiniert von der Hand gehen. Zudem wirken sie bei der Leistungsbeurteilung der Auszubildenden mit und sind in der Examensprüfung als Fachprüfer tätig.

Während der letzten sechs Monate lernten die angehenden Praxisanleiter/innen in fünf Theorieblöcken die Grundlagen der Methodik und Didaktik, Auszüge des Arbeits- und Haftungsrechts, frischten ihre Lern- und Kommunikationspsychologie auf und erweiterten ihr Wissen um spezielle, auf die Krankenpflegeausbildung zugeschnittene Inhalte. Dabei ging es schwerpunktmäßig darum, wie pflegerisches Wissen und Können zielgerichtet vermittelt wird und die Leistung der Auszubildenden korrekt analysiert und beurteilt werden kann. Eine praktische Prüfung und die Erstellung einer Facharbeit mit Kolloquium schlossen die Weiterbildung ab.

Mit Beginn des Jahres hat sich die Struktur der Weiterbildung zur/zum Praxisanleiter/in geändert. Grund dafür ist die Novellierung der Pflegeausbildung im Pflegeberufegesetz. Ab dem Jahr 2020 wird der berufsbegleitende Lehrgang in modularisierter Form angeboten. Er umfasst nun 300 Stunden und sieht theoretischen Unterricht sowie Praxisbesuche und Einheiten zum Selbststudium vor. Die Präsenzzeiten sind erweiterte Seminarblöcke gegliedert.

Am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum wurden bisher fast 200 Praxisanleiter/innen ausgebildet, knapp die Hälfte ist auch hier beschäftigt.

Link: Presse-Text "Weiterbildung zum Praxisanleiter bestanden" als PDF 

Bianca Braunschweig M.A.
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0234 / 299-84033
Fax: 0234 / 299-4098
Top