Neuroonkologie

Patienten, die wegen der Schwere ihrer Tumorerkrankung, insbesondere bei der Durchführung einer Chemotherapie, in der Neurologischen Klinik stationär behandelt werden müssen, werden auf Station 13 betreut. Dort besitzen die Ärzte und die Pflegekräfte eine spezielle Kompetenz in der Durchführung komplexer, systemischer Chemotherapien, die intravenös und zum Teil intraventrikulär durchgeführt werden. Eine besondere Kompetenz besitzt unsere Klinik bei der Therapie von Patienten mit Primären ZNS-Lymphomen, die an unserer Klinik mit einer ausschließlichen Chemotherapie ohne Strahlentherapie behandelt werden.

Ein wesentlicher Bestandteil der Betreuung ist die allen Patienten zur Verfügung stehende psychoonkologische Betreuung und das Angebot praktischer Hilfe wie Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen, Entlassmanagement, Organisation von Pflege zuhause etc.

Ausnahmslos alle Patienten, die in der Neurologischen Klinik wegen einer Hirntumorerkrankung stationär betreut werden, werden wie die ambulanten Patienten interdisziplinär im Hirntumorboard besprochen.
Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Partner
KTQ-Zertifikat
Qualität und Service
Hornhauterkrankungen
Implantologie
Orthognathe Chirurgie
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Rekonstruktive Chirurgie
Strabologie