Willkommen in der Ruhr Epileptologie

Willkommen auf der Homepage der Ruhr-Epileptologie, dem universitären Epilepsie-Referenzzentrum für das Ruhrgebiet und angrenzende Regionen. Wir sind ein Team von Spezialisten auf dem Gebiet der Epilepsien: Ärzte, Neuropsychologen, medizinisch technische Assistenten, Pflegekräfte und eine Epilepsiefachberaterin.

Angesiedelt an der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum stehen wir Patienten mit anfallsartig auftretenden Symptomen (epileptischen und nicht-epileptischen Anfällen) in unterschiedlichen Phasen ihrer Erkrankung ambulant und stationär zur Verfügung. Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Patientenversorgung.

In unserem Schwerpunkt Sozialepileptologie, Fort- und Weiterbildung beraten wir Patienten und Angehörige bezüglich epilepsiebedingter sozialer Probleme und führen zudem Informationsveranstaltungen für Patienten, Angehörige, Ärzte, Rettungskräfte, Betreuer etc. über epileptologische Themen durch.

Wir entwickeln diagnostische Verfahren und therapeutische Möglichkeiten bei Epilepsien weiter. Mehr hierzu finden Sie unter Wissenschaft.

Viele Aktivitäten der Ruhr-Epileptologie jenseits der Patientenversorgung sind nur durch den gemeinnützigen Förderverein Ruhr-Epileptologie e.V. und seine Förderer möglich. Werden Sie selber Förderer!

Für das Team der Ruhr-Epileptologie
Prof. Dr. Jörg Wellmer


Ambulante Diagnostik und Therpapie

Stationäre Diagnostik und Therapie

Telemedizin für Patienten und Ärzte/Kliniken

Sozialepileptologie

Wissenschaft

Team und Karriere

Förderverein Ruhr-Epileptologie

Aktuelles


Die Studie itVideoRef ist am 1.12.2022 gestartet. Im Rahmen dieser Studie bietet die Ruhr-Epileptologie die Mitbefundung von Handy-Videos anfallsartiger Ereignisse an.
  • Eine Anleitung zur Registrierung (Anlegen eines Nutzerkontos) und zum Video-Upoload bei vCreate finden Sie hier: Anleitung vCreate

Frühjahrskurs Epileptologie am 25.3.2023 für Fach- und Oberärzt*innen sowie fortgeschrittene Assistenzärzt*innen:
Erlangen Sie Entscheiderkompetenz in Diagnose und Therapie anfallsartiger Erkrankungen
Das ärztliche Kollegium der Ruhr-Epileptologie bieten dieses Jahr wieder die curriculare Fortbildung "Frühjahrs- und Herbstkurs Epileptologie" an. Veranstalter ist die Gesellschaft für medizinische Bildung, Kommunikation und Wissenschaft e.V. (GmedBKW). Der Kurstermin 1 (Frühjahrskurs, 25.3.2023) widmet sich der Diagnostik und Therapie nach einem ersten Anfall/im Frühstadium einer Epilepsie. Kurstermin 2 (Herbstkurs, 28.10.2023) befasst sich mit komplexen Konstellationen bei der Behandlung von Menschen mit Anfällen. Pro Kurstermin werden üblicherweise 6 CME-Punkte der ÄKWL und 2 Punkte der DGfE vergeben (Antragstellung ist erfolgt). Veranstaltungsort ist der Hörsaal des UK Knappschaftskrankenhaus Bochum. Die Teilnehmergebühr pro Kurs beträgt 95€.

Kursteil 1/2 - Frühjahrskurs: Erster Anfall, Erstmanifestation einer Epilepsie
Referenten und Vortragstitel:
• Dr. Mues - Differentialdiagnose von anfallsartigen Ereignissen
• Dr. Grönheit – Wie kann EEG in der Differentialdiagnose helfen?
• Prof. Dr. Wellmer – MRT zur Suche kausaler Therapienotwendigkeiten oder -optionen
• Dr. Wehner – Prinzipien der Erstlinienbehandlung von Epilepsien

Kusrteil 2/2 - Herbstkurs: Komplexe Konstellationen bei der Behandlung von Menschen mit Anfällen
Referenten und Vortragstitel:
• Dr. Wehner – Komplexe Pharmakotherapie inkl. Status epilepticus
• Prof. Dr. Wellmer – Behandlungsoptionen jenseits der Pharmakotherapie
• Dr. Grönheit – Beratungsbedarf von Menschen mit Epilepsie
• Dr. Michaelis – Diagnose und Mitbehandlung von Depression und Angststörungen bei Epilepsie

Mehr Details und den Link zur Anmeldung finden sich hier: www.gmedbkw.de.

Die Ruhr-Epileptologie wird modernisiert!
Derzeit wird die stationäre Epileptologie auf Statio 18 des UK Knappschaftskrankenhaus Bochum modernisiert. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Pilotprojekt Tele-Epileptologie Ruhr:
Das Pilotprojekt Tele-Epileptologie Ruhr wurde abgeschlossen, die wissenschaftliche Auswertung läuft. Die beteiligten Kliniken haben jedoch im Rahmen einer offenen Extension die Möglichkeit, weiterhin Patienten vorzustellen. Weitere Details hier. 

Für die Dreiländertagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Epileptologie (März 2023, Berlin) hat die Ruhr-Epileptologie Abstracts zu den Themen Tele-Epileptologie, EEG-Quellenlokalisation und transiente periiktuale MRT-Veränderungen bei Störungen der mitochondrialen Atmungskette eingereicht.      


Stement zu unserem internationalen Selbstverständnis

Wir haben unsere Wurzeln im Ruhrgebiet, in Ostwestfalen und in Südniedersachsen, in Berlin, Sachsen und Thüringen, in Bayern, Thailand, Markokko, Brasilien und der Ukraine. Unsere Patienten kommen von überall her. Und auch unsere wissenschaftliche und Lehrtätigkeit ist international ausgerichtet.

Wir sind International!

Wir danken unseren Partnern im Ruhrgebiet für die Unterstützung des Fördervereins

RUND 40.000 MENSCHEN IM RUHRGEBIET LEIDEN UNTER EPILEPSIE - UND MIT IHNEN IHRE ANGEHÖRIGEN.
DIE RUHR-EPILEPTOLOGIE UND DER FÖRDERVEREIN RUHR-EPILEPTOLOGIE E.V. ARBEITEN TÄGLICH DARAN, IHR SCHICKSAL ZU VERBESSERN. UNSERE UNTERSTÜTZER SIND VON DIESER MISSION ÜBERZEUGT UND UNTERSTÜTZEN UNS FINANZIELL. WERDEN AUCH SIE UNTERSTÜTZER. SPRECHEN SIE UNS AN!
Sekretariat Ruhr-Epileptologie:
Stephanie Rösler
Tel: (0234) 299-3993
Fax: (0234) 299-3739
Stephanie.Roesler@kk-bochum.de

  • Privatambulanz
  • Interdisziplinäre Epileptologisch-Neuroradiologische Ambulanz (IENA)
  • Kinderwunsch- und Schwangerschaftsambulanz
  • Epilepsiechirurgische Ambulanz
  • Stationäre Diagnostik und Therapie
  • Wissenschaft
  • Förderverein der Ruhr-Epileptologie e. V.

Epilepsiefachberatung / MOSES-Schulung
Tel:(0234) 299-3992
Fax:(0234) 299-3739
Nationales Krankenhaus
KTQ-Zertifikat
Refraktive Chirurgie und Katarakt
Horhauterkrankungen
Strabologie
Implantologie
Rekonstruktive Chirurgie
Orthognathe-Chirurgie
Wirbelsaeulenchirurgie
Endokrine Chirurgie
Hernienchirurgie